Schwere Überschwemmungen in Westjapan

Flut

Der Westen Japans wurde zwischen dem 28. Juni und dem 9. Juli dieses Jahres von heftigem Regen heimgesucht, wie es ihn bisher noch nie in der japanischen Wetteraufzechnung gegeben hat. Dies führte ab dem 5. Juli zu schwerden Überschwemmungen und Schlammlavinen zunächst in der Kansai Region (um Osaka, Kobe und Kyoto) und später in allen unten rot markierten Präfekturen. Kansai wurde gerade vor drei Wochen von einem starken Erdbeben mit 4 Toten getroffen. Bis jetzt weiß man von etwa 200 Todesopfern durch die Überschwemmungen (vor allem in Hiroshima, Okayama und Ehime) und hunderttausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die anhaltende Hitze und die schwühlen Bedingungen sind im Augenblick ein großes Problem und man hat Sorge um die Qualität des Trinkwassers.

Flut

Bitte betet, dass Gott sich der verbleibenden Vermissten erbarmt und sie rettet. Betet auch für die Menschen in den Schutzunterkünften, die alles verloren haben, dass sie bei Jesus Trost und Hoffnung finden. Und betet für die Christen in der Region, dass sie ihren Mitmenschen in ihrer Not ein Licht sein können und Jesus durch sie sprechen und handeln kann.