GEBETSANLIEGEN

„Ich habe immer gedacht, dass das Gebet auf den ersten Platz und die Lehre auf den zweiten gehört. Inzwischen ich bin aber der Meinung, es wäre richtiger dem Gebet den ersten, zweiten und dritten Platz und der Lehre den vierten zu geben.“

James O. Fraser

Hier findet ihr eine Auflistung unserer Gebetsanliegen. Als Missionare sind wir auf regelmäßige Gebetsunterstützung angewiesen, die „den Arm Gottes bewegt“. Wenn wir eines über „große“ Männer und Frauen Gottes wissen, dann dass sie ausdauernde Beter waren und von vielen Freunden im Gebet mitgetragen wurden.

Es wäre töricht diesen Bestandteil der Arbeit auf dem Erntefeld Gottes zu vernachlässigen, der durch so viele Aussagen der Bibel und unzählige Lebenserfahrungen bestätigt ist.

Filler

Dankesanliegen

20.08.2018:

Am 20. August durften wir am Cornerstone Bibel College anfangen und sind sehr dankbar für die gesegnete Atmosphäre und die netten Leute hier.

17.08.2018:

Jesus hat uns innerhalb von wenigen Wochen mit neuen Mietern für unser Haus versorgt, nachdem unsere letzten Mieter nach Frankfurt zurückkehren mussten.

24.07.2018:

Wir konnten nun schon vier Themenabende über Mission in Japan durchführen. Jesus hat alles wunderbar durchgeführt und stand jedes Mal ganz im Mittelpunkt.

23.07.2018:

Karolina konnte bei ihrem Ausstand auf der Arbeit 80 bis 90 Kollegen vom Evangelium und Jesu Wirken erzählen, was einige von ihnen angesprochen hat.

13.07.2018:

Wir durften im Sommersemester 2018 als Gasthörer an der FTH Gießen viel lernen und einige liebe Glaubensgeschwister kennenlernen.

01.01.2018:

Japan ist ein offenes Land, in dem Religionsfreiheit herrscht.

 

Aktuelles

22.09.2018:

Dass Jesus uns in unserem Dienst mit der Studentengruppe leitet und wir gut mit dem Organisationsteam zusammenarbeiten können.

20.08.2018:

Dass Jesus in uns die vielen neuen sprachlichen und kulturellen Herausforderungen meistert und wir viele wertvolle Erfahrungen machen.
Dass Jesus uns eine Gemeinde zeigt, die wir am Sonntag besuchen können und wo wir vielleicht ein bisschen mitarbeiten können.
Dass sich Jesus um unser Zeitmanagement kümmert, sodass wir neben dem lernen und arbeiten noch Zeit zum Sprachenlernen und vor allem Zeit mit Jesus verbringen können.
Dass wir uns gut bei Cornerstone einleben, viel lernen und bleibende Freundschaften schließen können.

01.08.2018:

Dass Julian seine Doktorarbeit gut abschließen kann.

 

Anliegen für Japan

Dass die Japaner erkennen, dass Jesus auch ihr Erlöser ist.
Dass die wenigen japanischen Christen den Mut und die Gelegenheit haben ihren Glauben zu bezeugen.
Dass Jesus den japanischen Gemeinden junge und motivierte Mitarbeiter schenkt und eine gesunde Lehre und Gemeinschaft erhält.
Dass die frohe Botschaft auch in die unerreichten Gebiete Japans vordringt, sei es durch Radio- und Fernsehprogramme oder durch Christen, die Jesus sich dort ansiedeln lässt.
Dass die Missionare in Japan gut zusammenarbeiten können und den Japanern mit Liebe und Weisheit begegnen können.

 

Persönliche Anliegen

Dass Jesus in uns zunimmt und sich durch uns verherrlicht.
Dass wir unseren Blick allein auf Jesus gerichtet lassen und wir uns von Ihm führen lassen.
Dass wir viel Weisheit für die Arbeit in einer fremden Kultur bekommen.
Dass wir beim Erlernen der japanischen Sprache und Sitten gut vorankommen.

Filler

Weitere Gebetsressourcen für Japan

  • Das 31-Tage-Gebetsheft von OMF auf Deutsch enthält 31 kurze Geschichten mit Gebetsanliegen zu verschiedenen Themen.
  • Auf der Homepage von OMF gibt es im Rahmen der „Task Unfinished“-Initiative ein 5x5x5-Gebet (5 Minuten, 5 Tage, 5 Themen) mit weiteren Informationen und Gebetsimpulsen.
  • Das Joshua Project bietet viele aktuelle Statistiken über den Stand der Evangelisierung aller Volksgruppen weltweit. Hier findet ihr alle Informationen über Japan (auf Englisch). Dort gibt es auch Gebetskarten auf Deutsch über die kaum erreichten Volksgruppen in Japan zum Ausdrucken.

„Solide, bleibende Missionsarbeit wird auf unseren Knien verrichtet.“

James O. Fraser